Kreditsuche.de | Jetzt den günstigsten Kredit online finden

Lombardkredit / Wertpapierkredit

Der Lombardkredit wird durch die Verpfändung einer beweglichen Sache oder einem verbrieften Recht (oft Wertpapiere) abgesichert.
Der Effektenlombardkredit ist dabei die häufigste Form dieses Kredits bei der die Bankkunden die in ihrem Besitz befindlichen Wertpapiere als Sicherheit hinterlegen, das sich der aktuelle Kurs negativ auf die Kredit auswirken würde.

Die Verpfändung erfolgt jedoch nur wenn sich beide Parteien darüber geeinigt und diesem zugestimmt haben.

Die häufigste Form eines Lombardkredits ist die Beleihung eines Wertpapierdepots. Auf diese Weise kann der Anleger seinen finanziellen Spielraum deutlich erweitern und das zu einem meist sehr günstigen Zinssatz. Außerdem erfolgt keine wirkliche Auszahlung der Kreditsumme, stattdessen kann der Anleger einfach über einen höheren Cashbetrag auf dem Depot verfügen.

Mit Hilfe eines Lombardkredits (der in entsprechenden Ausprägungen auch „Wertpapierkredit“ genannt wird) können dann die eigenen Gewinn- und Verlustchancen gehebelt werden. Dies ist jedoch nur für erfahrene Anleger zu empfehlen, die ihre Chancen und Risiken richtig einschätzen können.